Chaitén – Yelcho Campingplatz

13.1.2017: In Chaitén bin ich erst relativ spät, gegen 11:15 Uhr, aufgebrochen. Die Sonne schien und es war warm. Die Straße war asphaltiert und die Landschaft überwältigend. Es war ein herrlicher Radfahrtag mit wenig Wind.

Übernachtung in Chaitén

Der erste Teil bis nach Amarillo führte noch durch den Pumalin Park. In Amarillo gab es einen Zeltplatz, einen Supermarkt, und, am Ende der Straße, auch eine Therme.

Wälder, Felsen und Wasserfälle
Beeindruckende Felsen
Felsen und Wolken
In Amarillo
tolle Straße, wenig Verkehr, beeindruckende Landschaft
tolle Straße, wenig Verkehr, beeindruckende Landschaft

Unterwegs habe ich ein nettes Paar aus Israel kennengelernt, mit dem ich Abends gemeinsam auf einem luxuriösen Campingplatz, direkt am See,  übernachtet habe. Es gab zu jedem Platz einen überdachten Sitzplatz und eine Feuerstelle mit Holz. Dafür kostete ein Platz aber auch ca. 45 Euro. Da der Platz sehr groß war konnten wir uns den Platz teilen. Abends haben wir zusammen gekocht und versucht, uns am Feuer zu wärmen.

Gemütliches Zeltlager mit jungem Paar aus Israel

Es war allerdings ziemlich kalt und auch die Nacht war extrem kühl. Für meine Erkältung, die ich gerade mit mir herumschleppe, sicher nicht sehr förderlich.

1 Gedanke zu “Chaitén – Yelcho Campingplatz

  1. 45 Linsen für einen Platz mit ohne Fußbodenheizung. Für diese Breiten ein recht fürstlicher Betrag. Dass es einen da fröstelt ist verständlich.

Schreibe einen Kommentar